Mischa-Sarim Vérollet

Mischa-Sarim Vérollet, mittlerweile Misha Anouk, wurde 1981 auf Gibraltar geboren. Er ist einer der umtriebigsten Köpfe der jungen deutschen Literatur, Gewinner unzähliger Poetry Slams in der ganzen Bundesrepublik, Mitglied diverser Autorenkollektive und Herausgeber des Blogs indub.io. Neben „Phantomherz“ erschien 2007 sein erster Roman mit dem Titel „Lass uns doch Feinde sein“ im Paderborner Verlag House of the Poets. 2009 folgten „Das Leben ist keine Waldorfschule“, 2010 der Roman „Warum ich Angst vor Frauen habe“ und 2013 der Kurzgeschichtenband „Irgendwas mit Menschen“, die beim Carlsen-Verlag veröffentlicht wurden. Im Herbst erscheint sein neues Buch im Rowohlt Verlag. Misha Anouk lebt mit seiner Familie in Wien.

Blog: www.indub.io

Autorengalerie