Jan Philipp Zymny ist der neue deutschsprachige Meister im Poetry Slam!

Mit Lars Ruppel und Bleu Broode konnten sich zudem zwei weitere Lektora-Autoren zusammen mit Julian Heun als Team „Bottermelk Fresh“ den Titel des Teamwettbewerbs sichern.

Die Crème de la Crème der Poetry-Slam-Szene aus Deutschland, Österreich und der Schweiz traf sich vom 6. bis 9. November 2013 in Bielefeld zum „Slam 2013“, dem größten Bühnenliteratur-Festival Europas (mehr unter www.slam2013.de). Anlass waren die 17. Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam, bei denen neue Champions sowohl im Team- als auch im Einzelwettkampf vom Publikum gekürt wurden.

Foto: Sven Stickling

Am Samstag fand der Slam 2013 seinen Höhepunkt im finalen Einzelwettbewerb. 9 Finalisten, im Laufe der Woche in zahlreichen Vorrunden und Halbfinals aus 110 Teilnehmern ermittelt, kämpften im ausverkauften Bielefelder Ringlokschuppen um den Titel „Deutschsprachiger Meister im Poetry Slam 2013“. Im finalen Stechen der drei besten Slam Poeten konnte sich letztendlich Jan Philipp Zymny mit einem Text über einen skurrilen Zoobesuch durchsetzen und nahm sichtlich gerührt den begeisterten Applaus des Publikums sowie die Gratulationen seiner Mitstreiter auf der Bühne entgegen.

Bereits am Freitag konnte das Team „Bottermelk Fresh“ den Team-Wettbewerb für sich entscheiden. Vertreten wird „Bottermelk Fresh“ durch Lars Ruppel, Bleu Broode sowie Julian Heun.

Damit sind insgesamt drei der vier neuen Titelträger im Lektora-Verlagsprogramm vertreten.

Der WDR hat die gesamten Meisterschaften medial begleitet und die einzelnen Veranstaltungen live ins Netz übertragen. Unter comedy.wdr.de bzw. folgendem Link:
http://www.wdr.de/tv/comedy/sendungen/fernsehen/slam2013/index.jsp sind die Mitschnitte der Vorrunden und des Finales online abrufbar.

Über Jan Philipp Zymny:

Jan Philipp Zymny (*1993 in Wuppertal) ist einer der bekanntesten Nachwuchsstars der Poetry-Slam-Szene.

Nachdem er im Jahr 2010 im Internet erstmals mit dem Thema Poetry Slam konfrontiert wurde, stellt sich Jan Philipp ohne Workshop, Vorwissen oder Warnung einfach auf eine Slam-Bühne und nahm ob des Erfolges noch im selben Jahr an den Deutschsprachigen Meisterschaften teil. 2011 folgten das Abitur und die Wuppertaler Stadtmeisterschaft im Poetry Slam. Sein Weg über die deutschen offenen, Comedy– und Slam-Bühnen führte ihn dabei unter anderem in den Admiralspalast in Berlin zur 12. FritzNacht der Talente und auf die Leipziger Buchmesse. Im Oktober 2013 gewann er den NightWash Talent Award 2013. Bereits im Jahr 2012 veröffentlichte er mit „Hin und zurück – nur bergauf! Die Welt des Jan Philipp Zymny“ bei Lektora sein erstes eigenes Buch. Aktuell arbeitet er an seinem ersten Roman.