Slam 2013 – die deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften Bielefeld

„Es wird besonders – aber auch anders.“

Das gilt nicht nur bei regulären Poetry Slams, sondern auch für die  kommenden deutschsprachigen Meisterschaften, dem sogenannten Slam 2013.

Die Crème de la Crème der Poetry-Slam-Szene aus Deutschland, Österreich und der Schweiz trifft sich im November in Bielefeld zum größten Bühnenliteratur-Festival Europas. Anlass ist, das Wort zu zelebrieren und zugleich den nächsten deutschsprachigen Meister im Poetry Slam vom Publikum küren zu lassen.

Vom 6.11.–9.11.2013 verwandelt sich Bielefeld in das Zentrum des gesprochenen Wortes und wird damit zu einem besonderen Ort: über 150 Poetinnen und Poeten bieten dem Publikum mal lyrisch, verspielt, lustig, verrückt und immer ganz individuell einen Genuss für Auge und Ohr zugleich.

Nach erfolgreichen Meisterschaften in Heidelberg/Mannheim (2012), Hamburg (2011) und Bochum (2010) bietet im Jahr 2013 Bielefeld mit seinen nah beieinander liegenden Locations die perfekte Kulisse für dieses Ereignis. Keiner der drei Veranstaltungsorte liegt weiter als 4 km vom anderen entfernt und kann so fußläufig erreicht werden.

Zum Programm:

Der Slam 2013 beginnt bereits am Dienstag, dem 5.11.2013, mit der Eröffnungsgala im Theaterlabor und wartet im Mindener BÜZ mit einem Freundschaftskampf zwischen Poeten der Altersklasse U-20 und Ü-40 auf. Im Laufe der Woche wird es neben dem eigentlichen Wettbewerb immer wieder einige Veranstaltungen außer der Reihe geben: unter anderem lädt das Theaterlabor am 6.11. zum Tier-Slam, am 7.11. zum Rap-Slam und am 8.11. zum Singer-Songwriter-Slam ein. Am Samstag, dem 9.11., kicken Poetry-Slammer gegen die Sponsoren-Mannschaft des DSC Arminia Bielefeld.

Ab Mittwoch, dem 6.11.2013, starten die täglichen Vorrunden des offiziellen Einzel- und Teamwettbewerbs. Dabei werden in Bielefelder Locations wie dem Bunker Ulmenwall, Theaterlabor, Stereo und Filmhaus aus den 150 Startern nach und nach 9 Finalisten ermittelt. Der Slam 2013 hat seinen Höhepunkt dann am Samstag, den 9.11.2013, wo im großen Einzelfinale im Ringlockschuppen der deutschsprachige Meister im Poetry Slam des Jahres 2013 gekrönt wird. Der Nachfolger des amtierenden Titelträgers Pierre Jarawan (2012) tritt dann in die Fußstapfen seiner inzwischen deutschlandweit bekannten Vorgänger wie Patrick Salmen oder Sebastian 23. Das offizielle Programmheft ist online einsehbar.

Wie auch in den letzten zwei Jahren wird der Slam 2013 erneut von Fisherman’s Friend gesponsert. Lektora freut sich, nach einem erfolgreichen NRW Slam in Paderborn im vergangenen Jahr, in Person von Karsten Strack, maßgeblich an der Organisation des Slam 2013 beteiligt zu sein.

Wer sich wie wir schon auf dieses fulminante Spektakel der deutschen Bühnenliteratur freut und unbedingt dabei sein möchte, der kann sich über folgenden Link jetzt schon ein Ticket für die Veranstaltung seiner Wahl besorgen: direkt zur Ticketreservierung.

Wer antritt, welche Slammer und welche Teams beim Slam 2013 ihr Bestes geben und um den Titel „Deutschsprachiger Meister im Poetry Slam“ wetteifern, findet ihr auf der offiziellen Webseite des Slam 2013 (http://www.slam2013.de/slam-2013/) und auf Facebook unter Slam 2013 (http://www.facebook.com/slam2013).