Das Slamperium schlägt zurück

Eine Nerd-Slam-Anthologie

David Grashoff (Hrsg.)

Preis:
13,90 €
inkl. MwSt., inkl. Versandkosten

Auf Lager

Produktinformationen:

Lieferzeit 2-3 Tage ISBN/EAN 978-3-95461-017-4
Seiten 177 Einband/Format broschiert

Das Slamperium schlägt zurück


Details

Vor gar nicht so langer Zeit, in einer Galaxie gar nicht so weit entfernt, fanden sich einige der talentiertesten Poetry-Slammer des deutschsprachigen Slamperiums zusammen, um der Welt in einem ganz besonderen Buch ihre nerdige Seite zu offenbaren. Diese Anthologie ist eine Liebeserklärung an alle Facetten des Nerdtums, egal, ob es um italienische Klempner, asthmatische Sith-Lords oder um das Geek-Dasein an sich geht.

Mit einem Vorwort von Hennes Bender und Texten von:

„Das Slamperium schlägt zurück“ – wer bei diesem Titel noch nicht die Star-Wars-Titelmelodie im Kopf hat, hat seinen eigenen inneren Nerd noch nicht wirklich gefunden. In diesem Buch wird er jedoch fündig. David Grashoff vereint in dieser Nerd-Slam-Anthologie Texte verschiedener Poetry-Slammer, die uns zeigen, dass wir alle ein bisschen nerdig sind.

Textauszug:

„Früher hieß das auch noch nicht Nerd . Das hieß in meinem Fall meistens einfach HEY SPASTI , wenn meine unterentwickelten Schulkameraden mich auf dem Pausenhof hochhoben und in die nächstgelegene Mülltonne stopften, denn damals wie heute war ich zwar relativ groß und relativ schwer, aber dafür körperlich weder stark noch sonderlich mutig. Und als ich da in der Mülltonne steckte, wo wart ihr da, Nerdmädchen? Jedenfalls nicht in der Mülltonne. Ich habe da viel Zeit verbracht und nie eine von euch da gesehen, nein, ihr wart nämlich keine Nerds, zumindest damals nicht. Ihr wart eben Mädchen in meinem Alter und habt euch ganz normal verhalten, das soll euch auch gegönnt sein, aber tut heute nicht so, als wäret ihr schon immer ein bisschen crazy und irgendwie auf Nerds aus gewesen. Ihr wart glücklich und zufrieden, mit dem Kopf in den Wolken, ich war übergewichtig und picklig, mit dem Kopf im Restmüll.“

(Jan Coenen, A Nerkle, a Nerd, and a Seersucker, too!)


Über David Grashoff

David Grashoff verbrachte einen Großteil seines Lebens als Nerd, bis er eines Tages erkannte, dass er ganz gut mit Buchstaben kann. Er schrieb seine ersten kurzen Texte als Teenager, was aber meist dazu führte, dass die Mädchen seiner Jahrgangsstufe das „Nein“ ankreuzten.