Schreiben statt Jammern

Die ultimative Liebeskummeranthologie des Poetry Slam

Dean Ruddock (Hrsg.), Karsten Strack (Hrsg.)

Preis:
13,90 €
inkl. MwSt., inkl. Versandkosten

Auf Lager

Produktinformationen:

Lieferzeit 2-3 Tage ISBN/EAN 978-3-95461-058-7
Seiten 160 Einband/Format broschiert

Schreiben statt Jammern


Details

Wir stehen uns gegenüber. Schöne Statuen der Unfähigkeit. Je später es wird, desto mehr fühle ich mich krank. Fieberträume der Peinlichkeit, Herzkammerdings. Maul- und Frauenseuche. Tinderpest. Im Endstadium. Sie sagt: „Komm, wir spielen Schnick, Schnack, Schnuck. Wer verliert, muss den anderen küssen.“ „Okay“, sage ich. „Okay, aber ich, ich nehme Stein.“ (Julian Heun – Flirten)

Was bleibt nach so einer Beziehung? Nachdem man alles miteinander geteilt hat, teilt man alles wieder auf, den Freundeskreis, die Stadt, die Kneipen, Kinder, Haustiere, Erinnerungen und Einrichtungsgegenstände – bis man nur noch halb ist. Danach kommt die Zeit, in der man versucht, Schlaglöcher zu flicken und wieder ganz zu werden, bevor man sich wieder ins Getümmel stürzt.

Diese Anthologie ist das Buch davor. Wenn dir der Mut fehlt, spreizt es die Seiten für dich, nimmt dich schützend zwischen die Buchdeckel, so dass jede Abweisung und jeder Korb einfach abprallt. Dieses Buch ist das Buch danach, wenn man mit zerlaufenem Kajal und einem Karton in den Händen im Regen steht und nicht weiß, wo man klingeln soll. Man kann es wahlweise lesen oder rauchen. Und wenn es gerade einfach nicht läuft: Lies dieses Buch, es hält sich in den Fingern wie die Hand eines guten Freundes, der sagt: „Hey, ... ist schon o.k.“

Mit dabei sind: Jan Philipp Zymny, Andy Strauß, Felix Bartsch, Kaddi Cutz, Michael Feindler, Wolfgang Fiege, Hank Flemming, Felicitas Friedrich, Anke Fuchs, Michael Heide, Dennis Krause, Birgit Lange, Markus Lauert, Clara Nielsen, Tobias Pagel, Philipp Löffel, Volker Surmann, Stef, Jennifer Uelfer, Janea Hansen, Björn Gögge, Thomas Jurisch, Tobi Katze, Marc-Oliver Schuster, Jan Lindner, Angelika Schirmer, Udo Tiffert, Jan Möbus, Julian Heun, Sascha Kirchhoff, Alex Burkhard, Nik Slasflausen & Claudio Ghin.


Über Andy Strauß

Andy Strauß, geboren 1981 in Leer Ostfriesland, schreibt seit 2006. Neben dem Schreiben ist er Mitglied der Lesebühnen LMBN in Dortmund und die 2 drei in Münster, spielt Theater, betreibt mehrere Musikprojekte und schreibt als freier Autor für das Vice und das DUMMY Magazin.


Über Anke Fuchs

Anke Fuchs, geboren 1973 in Wuppertal, lebt und schreibt bereits seit 1992 in Köln. Der Kunst des öffentlichen Vorlesens hat sie sich 2003 verschrieben. Neben „klassischen“ Lesungen ist sie auch erfolgreich auf den deutschen Poetry-Slam-Bühnen unterwegs. 2008 erreichte sie das Finale des NRW-Slam und belegte dort 2009 den dritten Platz.


Über Claudio Ghin

Das erste Mal verliebte sich Claudio Ghin im Alter von drei Jahren. Das war in einem Kindergarten am Niederrhein.


Über Jan Philipp Zymny

Jan Philipp ZymnyDer gebürtige Wuppertaler Jan Philipp Zymny (Jahrgang 93, Spätlese, Südhang) ist seit März 2010 erfolgreicher Poetry Slammer und Autor. 2013 wurde er Deutsprachiger Meister im Poetry Slam und gewann den NightWash Talent Award.


Über Marc-Oliver Schuster

Marc Oliver Schuster, besser bekannt als Katze, geboren im Weltmeisterjahr rund um ein Tor von Gerd Müller, schreibt, lebt und liebt in und mit seiner Tierwelt in einem überschaulichen Vorort von Bielefeld. Er schrub für die Harald Schmidt Show Gags, gewann den Storyteller-Titel bei den Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam und den Titel „Bester Alternativer Act“ bei der Fritz Nacht der Talente.


Über Michael Feindler

Michael Feindler, geboren in Münster, hatte ursprünglich vor, seine Kindheit und Jugend in einer sonnigen Weltstadt zu verbringen. Mit seiner Familie zog er jedoch schon früh nach Wuppertal, lernte dort lesen und schreiben, und brachte in den darauf folgenden Jahren regelmäßig Ideen zu Papier. Hierzu zählen vor allem satirische, gesellschaftskritische, humoristische und nachdenkliche Gedichte, die sich in der Tradition von Autoren wie Erich Kästner und Kurt Tucholsky begreifen.


Über Michael Jakob

Michael Jakob wurde 1978 in Ansbach geboren. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bamberg und absolvierte anschließend eine zweijährige Fortbildung zum Theaterpädagogen. Jakob ist amtierender Fränkischer Poetry-Slam-Meister und Träger des Wolfram Eschenbach Förderpreises. Er lebt und arbeitet als selbständiger Eventmanager, Kulturvermittler, Moderator, Leiter von Kreativ-Workshops, Schriftsteller und Poetry-Slammer in Nürnberg.