Sprich dich aus!

Ergänzende Literaturpraxis für den Deutschunterricht der Sekundarstufen I & II

Sprich dich aus!

 „Sprich dich aus!“ ist ein ganzheitliches Literaturprojekt, das nicht nur einmalig fördern, sondern langfristig etwas bewegen möchte. Alle Schülerinnen und Schüler einer Schule verfassen eigene Poetry Slam-Texte, und einige haben die Chance, sie auf der Bühne vorzutragen. In jeder Jahrgangsstufe werden die besten Texte gewählt, deren Autoren in einem altersgerechten Workshop weitere Kenntnisse über Kreatives Schreiben und Performen vor Publikum von erfahrenen Poetry Slammern erhalten.

Dann folgt die große Abschlussveranstaltung, auf der die Texte öffentlich vorgetragen werden. Zusammen mit einem kleinen Rahmenprogramm können die Jugendlichen hier zeigen, was sie können. Auch besonders interessierte, aber nicht gewählte SuS können an einem Workshop und an der Abendveranstaltung teilnehmen. Bei der Veranstaltung am Ende des Projekts werden die Gewinnertexte vor Publikum präsentiert und in jeder Altersgruppe wird ein Gewinner oder eine Gewinnerin gekürt. Neben den Fähigkeiten der SuS steht Motivation an erster Stelle.

Das Projekt bietet einen kreativen Zugang zu Texten, fördert Teamfähigkeit und Selbstsicherheit der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Angesprochen werden alle Jahrgangsstufen von Haupt-, Real-, Förder-, Verbund-, und Berufsschulen sowie Gymnasien.

Warum gerade dieses Projekt?

„Sprich dich aus!“ vermittelt den teilnehmenden SuS weit mehr als nur Schreib- und Sprachkompetenz. Durch das Verfassen eigener Texte können sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und in ihren Geschichten lustige Anekdoten erzählen, aber auch Probleme ansprechen. Bei der Bewertung von Texten lernen sie, freundlich Kritik zu äußern und sich über ein motivierendes Lob zu freuen.

Im Workshop können die Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung ihre Texte ausfeilen, üben das Performen auf der Bühne und verlieren Unsicherheit beim Sprechen vor Publikum. Dabei reflektieren sie auch ihre Wirkung auf andere Menschen und bekommen Tipps, die auch über das Projekt hinaus hilfreich sein werden, z. B. bei Bewerbungsgesprächen.

Allgemein bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei „Sprich dich aus!“ einen neuen Zugang zu Sprache und Literatur. Durch die Möglichkeit, selbst etwas zu schreiben, wird auch das Interesse von SuS geweckt, die nur schwer für den klassischen Deutschunterricht zu begeistern sind. Das klassen- und jahrgangsstufenübergreifende Projekt steigert den Teamgeist zwischen den SuS (und Lehrerinnen und Lehrer) einer Schule – und auch wenn die Abschlussveranstaltung ein Wettbewerb ist, steht die Freude am gemeinsamen Spiel mit den Worten immer an erster Stelle.

Voraussetzungen:

  • Saal für die Abschlussveranstaltung mit Bühne mit entsprechender Technik
  • zwei Lehrer einer Schule sind Ansprechpartner (Informationsaustausch, Terminplanung, Raumplanung, Schülerbetreuung)

Geschichte und Referenzen

Das Projekt „Sprich dich aus!“ ist eine Weiterführung des Konzepts „Raus mit der Sprache“, das seit 2005 in Baden-Württemberg durchgeführt wird. „Sprich dich aus!“ selbst ging 2014 in die Pilotphase. Initiator und Ideengeber ist Karsten Strack (Lektora GmbH), der „Sprich dich aus!“ im ersten Jahr mit Unterstützung des Literaturbüro Unna organisierte und Ansprechpartner in allen relevanten Fragen ist. Schon 2014 fand „Sprich dich aus!“ an 8 Schulen in Westfalen statt.

Lippische Landes-Zeitung, 23. Januar 2016, Geschwister-Scholl-Schule

Lippische Landes-Zeitung, 23. Januar 2016, Geschwister-Scholl-Schule

Presseberichte:

 

 

 

Liste der teilnehmenden Schulen:

Paderborn

Detmold

Minden

Ratsschule Melle

Gütersloh

  • Städtisches Gymnasium Gütersloh
  • Gymnasium Borgholzhausen

Bielefeld